Untersuchung für gesetzlich Versicherte

Wir sind eine Privatpraxis. Dadurch sind wir nicht an eine Ortsvergabe der Kassenärztlichen Vereinigung gebunden, können aber auch nicht direkt mit den Krankenkassen abrechnen.

Sie können bei uns unter diesen Kriterien untersucht werden:

  privat versichert

  als Selbstzahler

  nicht mit Ihrer gesetzlichen Krankenversicherungskarte

  aber mit Kostenübernahmeerklärung Ihrer gesetzlichen Krankenkasse!

Dafür benötigen Sie individuelle Begründungen Ihrer behandelnden Ärzte, am Besten in Kurzform auf Ihrer Überweisung.
Begründungen können z.B. sein: Platzangst/Klaustrophobie, konventionelles MRT (Tunnel) abgebrochen, Sedierung nicht möglich, Atemprobleme/Luftnot im Liegen, Wirbelsäulenproblematik lässt kein liegend-MRT zu (Morbus Bechterew) …
Wir ergänzen Ihnen dann den Kostenvoranschlag für Ihre Untersuchung und Sie reichen beides zusammen bei Ihrer Krankenkasse zur Einzelfallentscheidung ein. Mit der Kostenübernahme können Sie dann einen kurzfristigen MRT Termin bei uns vereinbaren.

+++ WICHTIGE COVID-19-INFO +++
✆ Anrufen   |   Termin   |   Kontakt   |   gesetzlich Versicherte   |   Untersuchungsspektrum